Lobke

Der Bau dieser Skulptur war eine große Herausforderung, da für die Fertigung keine vorgeschriebene Methode besteht.

Lobke besteht aus 6 Blechen von jeweils 8 mm Dicke, die vor der Verarbeitung unter höchster Präzision geschliffen und gewalzt wurden. Anschließend wurden die Einzelteile seidenmatt poliert und zusammengefügt. Die Schweißarbeiten an den ungefähr 200 kg schweren Platten waren aufgrund dieses Gewichts besonders schwierig.

Das Gesamtwerk in Form einer Blume ist 1200 kg schwer und wurde auf der einen Seite auf Hochglanz poliert und auf der anderen Seite gestrahlt.

Alleine die Polierarbeiten für Lobke nahmen über 300 Stunden in Anspruch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.